Das Ideenportal für Einzelhandelsgärtner und Floristen.

News

16. 05. 2017

Muttertag: Floristen machen guten Umsatz

Blumen sind als Geschenk zum Muttertag nach wie vor beliebt. Foto: Pixabay

Mehr Umsatz als zum Muttertag 2016: Das gaben rund 70 Prozent der Floristen in einer nicht-repräsentativen Blitzumfrage des Fachverbands Deutscher Floristen (FDF) an. Besonders gefragt in diesem Jahr waren demnach bunte, blütenreiche Sträuße zum Preis von 20 bis 35 Euro in natürlichem „wie selbst gepflückten“ Look.

Nur 40 Prozent der Floristen machen zusätzliche Werbung für Muttertag

Das gute Ergebnis führt der FDF unter anderem auf das sonnige Wetter am Muttertags-Wochenende sowie die gesteigerte Aufmerksamkeit durch Medien und Werbung zurück. Allerdings haben lediglich 40 Prozent der befragten Floristen zusätzliche Werbemaßnahmen zum diesjährigen Muttertag ergriffen. Zusätzliche Erlöse spülten Kommunions-Dekorationen in die Kassen der Floristen.

Über ein besonders gutes Geschäft konnten sich die Fachbetriebe in Nordrhein-Westfalen freuen. Hier zogen 90 Prozent der Befragten eine positive Bilanz zum Ehrentag aller Mütter, bei rund 65 Prozent der an der Umfrage teilnehmenden Floristen übertrafen die Umsätze die des Vorjahres.

Jeder zweite Florist setzt auf Schnittblumen aus regionaler und Produktion

Etwa die Hälfte der Befragten setzte in diesem Jahr ausdrücklich auf Schnittblumen aus regionaler und fairer Produktion, so das Ergebnis der FDF-Umfrage. Jedoch wurde die Herkunft der Blumen von den Kunden nicht verstärkt hinterfragt – anders als vom FDF und der Branche aufgrund des pünktlich vor dem Muttertag erschienenen Ökotest-Berichts über mit Pestiziden belastete Import-Rosen befürchtet.

Das Verbrauchermagazin hatte auf Teststräußen aus Supermärkten, Discountern, Baumärkten sowie aus dem Onlinehandel, aber auch aus Gartencentern Rückstände verschiedener Pflanzenschutzmittel nachgewiesen, die in Deutschland zum Teil nicht eingesetzt werden dürfen. (g&v)

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Klicken und lesen!

E-Paper jetzt lesen!

Jetzt lesen!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -