Das Ideenportal für Einzelhandelsgärtner und Floristen.

News

20. 04. 2017

Tendence-Village: Kaufabsichten durch Interesse erzeugen

anz wie der traditionelle Marktplatz ist das Village in Halle 11.0 der Tendence vor allem Kontaktpunkt und Inspirationsquelle.

Das Tendence-Village erlebt in diesem Jahr vom 24. bis 27. Juni seine zweite Ausgabe. Dort vernetzen sich Händler, Hersteller und Fachbesucher. Das Credo lautet „Interesse erzeugen und in Kaufabsicht umwandeln“.

Tendence-Village zeigt ideal gestalteten POS

Zehn renommierte Marken zeigen im Tendence-Village, wie ein Point-of-Sale gestaltet sein muss, um die Aufmerksamkeit des Kunden auf sich zu ziehen und gleichzeitig eine solide Kaufabsicht zu wecken. Die Idee dahinter: Das Herz eines jeden Dorfs ist der Marktplatz. Menschen präsentieren ihre Waren und kommen darüber ins Gespräch mit Kosumenten. Das Umfeld stimuliert den Austausch von Ideen und gemeinsamen Interessen. Ein Ansatz, der auch heute noch Gültigkeit besitzt.

Gemeinsamer Marktplatz für Hersteller, Händler und Fachbesucher

Allerdings muss sich der stationäre Handel mit digitalen Geschäftsmodellen messen. Daher gibt das Tendence-Village einige nützliche Werkzeuge an die Hand. Ganz wie der traditionelle Marktplatz ist das Village in Halle 11.0 vor allem Kontaktpunkt und Inspirationsquelle.

Das Village ist eine gemeinsame Initiative der Austeller und der Messe Frankfurt. „Mit dem Village ist uns die Umsetzung einer Herzensangelegenheit geglückt“, so Christian Schmidt, Geschäftsführer von Gift Company. „Das Village dient den Besuchern als Ruhepol an dem sie sich vom Messetrubel entspannen, wo sie Kollegen treffen und sich mit ihnen austauschen können.“

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Klicken und lesen!

E-Paper jetzt lesen!

Jetzt lesen!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -