News

Blockseminar „Florist im Ausnahmefall“ startet in eine neue Runde

Die Problematik des dramatischen Rückgangs von Auszubildenden und Fachkräften macht sich auch in der Floristik bemerkbar. In diesen Zeiten kann die klassische Ausbildungsform die Nachfrage nicht mehr decken. Damit gewinnen alternative Ausbildungsformen immer mehr an Bedeutung. So auch das Blockseminar „Florist im Ausnahmefall“ in Gundelfingen. Am 30. Mai startet der Kurs in eine neue Runde auf dem Weg zur Abschlussprüfung.

Mit den Webinaren des FIA-Blockseminars werden die Teilnehmer innerhalb eines Jahres auf die IHK-Prüfung vorbereitet. Foto: FDF Bayern

Vorbereitung auf die IHK-Prüfung

Seit über zehn Jahren bietet der FDF Bayern das Blockseminar „Florist im Ausnahmefall“ (FIA) am Standort im Süddeutschen Bildungszentrum für Floristen in Gundelfingen an. Über einen Zeitraum von zehn bis zwölf Monaten werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in sieben Phasen auf die Abschlussprüfung 2020 durch die Industrie- und Handelskammer vorbereitet.

Als berufsbegleitendes Blockseminar ist eine ideale Kombinierbarkeit mit dem Betrieb und der Familie gewährleistet. Dies ist auf vor allem auf die große Flexibilität durch die Veranstaltungsdurchführung in Form von Webinaren möglich, die von jedem Standort aus weltweit genutzt werden können. Diese Vorgehensweise spart den Teilnehmern Reise- und Übernachtungskosten sowie Zeit.

Webinare für eine flexible Teilnahme

Unterstützt werden die Teilnehmer von Floristmeister und Berufsschullehrer Thomas Ratschker, der die Leitung als Seminarleiter übernimmt. Seit zehn Jahren betreut er erfolgreich das Webinar, was sich in den überdurchschnittlich guten Prüfungsergebnissen der Absolventen widerspiegelt. Die Seminar-Phasen werden außerhalb von Arbeitsspitzen angesetzt und eignen sich daher optimal zur Vereinbarung mit der Ausübung des Berufes. So kann das Erlernte in der praktischen Anwendung im Betrieb unmittelbar vertieft werden.

Das Blockseminar richtet sich unter anderem an Mitarbeiter, Betriebsinhaber, Angehörige, Gärtner oder Quereinsteiger aus dem gesamten Bundesgebiet und dem nahen Ausland. Voraussetzung zur Prüfungszulassung sind mindestens 4,5 Jahre Tätigkeit im Beruf als Florist oder einem einschlägigen Beruf bis zur Abschlussprüfung im Sommer 2020.

Die IHK entscheidet über die Zulassung zur Prüfung. Unter bestimmten Voraussetzungen können die Seminarteilnehmer eine Förderung in Höhe von 500 Euro durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung erhalten.

Jetzt lesen!