Das Ideenportal für Einzelhandelsgärtner und Floristen.

News

09. 10. 2017

B(L)OOM!BLN: Blumen als Glücksboten erleben

Etwa 10.000 Schnittblumen wurden für die Blumeninstallation „B(L)OOM!BLN“ zu einem Gesamtkunstwerk verarbeitet. Foto: Tollwasblumenmachen.de

Wenn Lieblingsblumen die Herzen höher schlagen lassen: Noch bis zum 11. Oktober können sich die Besucher der Blumeninstallation „B(L)OOM!BLN“ von der positiven Wirkung von Blumen auf die menschliche Psyche überzeugen lassen. In Form einer floralen Installation wird der Effekt von Lieblingsblumen auf die Nervenbahnen visualisiert. Veranstaltungsort ist die Mall of Berlin. 

Lieblingsblumen: 10.000 kleine Blickfänge 

Für dieses spektakuläre Kunstobjekt im Herzen der Hauptstadt wurden 10.000 Blumen zu einem kompakten Geflecht verbunden. Das Geflecht symbolisiert so die neuronalen Effekte, welche bei der Betrachtung von Lieblingsblumen ausgelöst werden. Die Geflechte stellen die neuronalen Verknüpfungen der Nervenzellen in den menschlichen Synapsen dar und verdeutlichen deren Reaktion auf Blumen. So werden Glückseffekte in den Nervenbahnen unmittelbar erlebbar.

Hintergrund der Installation ist eine neurowissenschaftliche Studie von Goldmedia im Auftrag von Tollwasblumenmachen.de. Sie belegt, dass Blumen messbare emotionale Reaktionen bei ihren Betrachtern auslösen. „Die neuronale Glückswirkung verstärkt sich um bis zu 200 Prozent, wenn es sich dabei um ihre Lieblingsblume  handelt und der Betreffende sie betrachtet oder gar als Geschenk erhält“, so Studienleiter Dr. Florian Kerkau.  

Florale Street-Art-Kunst mit Deutschlands beliebtesten Schnittblumen

Die Blumeninstallation ist ein Teil der Initiative Tollwasblumenmachen.de. Entwickelt von den Street-Art-Spezialisten Xi-Design und der Künstlerin Jil Berner wurden die 10.000 Schnittblumen zu zehn unterschiedlichen Blumen-Arrangements zusammengefügt.

In exotischen Farbkompositionen werden Anthurien und Gestecke mit Strelitzien, Gloriosa und Mimosen, sowie Rosenbälle mit Freesien, Nelken und Eukalpytuszweigen bis hin zu Nelken- und Chrysanthemenbällen verziert mit Tilandsien zum Blickfang. Neben klassischen weißen Kugeln aus Orchideen, Lilien und Gerbera können sich die Besucher zudem von leuchtend-orange Sonnenblumenbällen verzaubern lassen. 

Ein Herz im Zentrum

Im Zentrum der zehn mal zehn Meter großen und sechs Meter hohen Installation steht ein Herz aus roten und pinken Rosen und Nelken, dass wie das menschliche Gefühlszentrum in die Nervenbahnen eingeflochten ist und damit die Verwurzelung der Emotionen verbildlicht.

Interessierte können sich noch bis zum 11. Oktober in der Zeit von 10 bis 21 Uhr auf der frei zugänglichen Piazza der Mall of Berlin von der „B(L)OOM!BLN“ ein Bild machen.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

Klicken und lesen!

E-Paper jetzt lesen!

Jetzt lesen!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -