News

„Blume, Kultur und gut!“: florale Gedichtinterpretationen

Die florale Umsetzung des Fontane-Gedichts „Herr Ribbeck auf Ribbeck im Havelland…“ stand im Mittelpunkt der großen Floristenschau „Blume, Kultur und gut!“ auf der Bundesgartenschau (BUGA). Zur Interpretation des Gedichts durften die Floristen-Teams Blumen, Pflanzen und andere Werkstoffe verwenden – und natürlich die Birnen vom „Birnbaum des Herrn von Ribbeck“.

Florale Interpretation des Fontane-Gedichts von Christopher Ernst. Foto: Christine Meyn

Pflichtthema kreativ umgesetzt

Die kreative Umsetzung dieses Pflichtthemas reichte dabei von übergroßen Birnen auf einem Baumstamm bis hin zu fantasievollen Gestellen, an denen Birnen verschiedener Größen und Materialien hängen. Wahlthemen für die große Floristenschau waren außerdem ein Tischschmuck, ein Trauer-Werkstück, ein gebundenes Werkstück und eine Pflanzarbeit.

Im hinteren Teil der ehemaligen Klosterkirche St. Johannis in Brandenburg war zudem eine Reise des Birnbaums durch die Pflanzenwelt dargestellt. Hier bildeten unter etwa ausgewaschene Birnenwurzeln ein Ensemble mit Seerosen, während die Birnen von „Frau Sauerbier aus Grünberg in Hessen“ ruhige Elemente im dichten Gebilde mit Nelken darstellten. Selbst ein Hinweis auf das Haltbarmachen von Birnen mittels Konservendosen war zu sehen.

Medaillen und Ehrenpreise für teilnehmende Floristen-Teams

Belohnt wurde die Kreativleistung der teilnehmenden Floristen-Teams mit insgesamt zehn Gold-, fünf Silber- und zehn Bronzemedaillen sowie je drei Ehrenpreisen und Großen Goldmedaillen der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG). Großer Abräumer der Floristenschau war das Team um Christopher Ernst (Creativ – Der Laden/Kindelbrück) mit gleich zwei Großen Goldmedaillen für „die beste Gesamtleistung aller floristischen Aufgaben“ und die „beste Gestaltung und floristische Verarbeitung des Wahlthemas“.

Ebenfalls eine Große Goldmedaille der DBG ging an das Grünberger Bildungszentrum für Floristik „für eine umfangreiche Darstellung floristischer Gestaltungsmöglichkeiten“. Die übrigen Teilnehmer – Blumen und Pflanzencenter Wosch (Zossen), Floristik pur (Potsdam) und Blumenparadies Strobel (Eilenburg) – durften sich für ihre erfolgreiche Teilnahme an der Hallenschau neben diversen Edelmetall-Plaketten jeweils über einen Ehrenpreis des Fachverbandes Deutscher Floristen (FDF) freuen. (g&v)

Impressionen von der großen BUGA-Floristenschau „Blume, Kultur und gut!“ finden Sie auf der g&v-Facebookseite.

Jetzt lesen!