News

Buntes Blattwerk und volle Blütenpracht mit Begonien

Es wird bunt! Sie ist nicht nur auf dem heimischen Balkon im Sommer ein gern gesehener Klassiker, sondern zeigt sich auch in Innenräumen von ihrer exotischen und schönen Seite: die Begonie. Als Zimmerpflanze des Monats April sorgt sie in den vier Wänden Ihrer Kunden für eine fröhliche Atmosphäre.

Ob Blattbegonie oder Blüten in Hülle und Fülle – die Begonie ist vielseitig. Foto: Pflanzenfreude.de

Eine Fülle an Blüten

Volle, pralle Blüten in heiteren Farben wie Orange, Weiß, Gelb, Rosa oder Rot – das ist die blühende Begonie. Sie überrascht nicht nur mit ihrer Vielzahl an Blüten und ihren samtigen Blättern. Auch die Blattbegonien gleichen mit silbernen, rosafarbenen, bordeauxroten oder grünen Mustern das Fehlen dekorativer Blüten aus.

Rund 1895 verschiedene Arten umfasst die Gattung Begonia. Ursprünglich stammt sie aus den warmen und feuchten Waldgebieten Neuguineas, dem südlichen Afrika und den Anden. In ihrer wildwachsenden Art ist sie auffällig feingliederiger und dürrer als ihre Kulturvariante mit vollem Laub und größerem Blütenreichtum.

Exotische Pflanze mit auffälligem Blattwerk

Die Auswahl an Begonien ist umfangreich. Die am meisten verbreiteten Begonien unter den Zimmerpflanzen zählen zur Begonia Elatior-Gruppe mit halbgefüllten und gefüllten Blüten. Zu den neuen Sorten gehört die Bodinia-Linie mit ihren besonders stark gefüllten Blüten und sich ringelnden Blättern. Sowohl für den Außen- und Innenbereich eignet sich die Betulia-Serie.

Als Blattpflanze punkten Exemplare der Begonia Rex-Gruppe, die attraktive Blattfarben, Formen und Strukturen bieten. So hat beispielsweise die Beleaf-Serie eine besonders schöne Blattstruktur in Kombination mit auffälligen Farben. Ein Klassiker im dekorativen Blattpflanzen-Sortiment ist die Begonia Boweri-Gruppe. Zudem zeichnen sich Arten wie Tamara als Stämmchen oder Begonia maculata durch Blätter mit einem dekorativen grauen Flecken-Design aus.

Begonien kundengerecht präsentieren

Heben Sie bei Begonien für Ihre Verkaufspräsentation das hervor, was sie ausmacht: die besondere Schönheit ihrer Blüten und Blätter. Ein Dekor aus zartem Federgras und Pflanzen mit behaarten Blättern unterstreichen die zarte, aber zugleich volle Ausstrahlung der Begonien-Blüten. Die Vielseitigkeit von Blattbegonien heben Sie beispielsweise hervor, indem sie verschiedene Größen kombinieren.

Sowohl für klassische Begonien als auch für Blattbegonien gilt, dass die dekorative Gestaltung zart und freundlich wirken sollte. Hierfür eignen sich hübsche Kissen und flauschige Decken sowie Ziertöpfe in Pelzoptik.

Der richtige Umgang mit Begonien

In ihrer Pflege sind Begonien unkompliziert und einfach. Sie brauchen viel Licht, jedoch keine allzu grelle Sonne. Zwei Mal pro Woche sollten Ihre Kunden die Pflanze etwas wässern, dabei darf der Topfballen nicht austrocknen und kann ruhig etwas feucht sein.

Ein Besprühen der Blätter sollte vermieden werden, da dies Mehltau mit einem Schimmelpilz begünstigt. Um die Pflanze anzuregen, neue Blüten zu produzieren, sollten die verwelkten Blüten entfernt werden. Bei wöchentlicher Düngung blüht sie durchgehend weiter.

Jetzt lesen!