News

Christmasworld: Gestaltungstipps vom Stilbüro bora.herke.palmisano

Auf der Christmasworld werden Jahr für Jahr die neuesten Trends der internationalen Deko- und Festschmuckbranche in Frankfurt präsentiert. Die Designerin Claudia Herke vom Stilbüro bora.herke.palmisano gibt Tipps, wie Sie Ihren Shop passend zur Jahreszeit gestalten und so mehr Kunden zum Kauf im passenden Ambiente animieren können.

Sommer-Stil „Eclectic gathering“ lässt sich mit dem Interiorton `Nude´ in Szene setzen. Foto: Messe Frankfurt/Pietro Sutera

„Balanced sobriety“ im Herbst hebt mit schwarzen Präsentationsflächen und Holzmaserung hervor. Foto: Messe Frankfurt/Pietro Sutera

Festliche Stimmung bei „splendid history“ mit Fadenvorhängen und Kronleuchter. Foto: Messe Frankfurt/Pietro Sutera

Sommer: „eclectic gathering“

Leuchtende und brillante Farben wie Lemon, Pink, Mandarine, Azur und Rosé in Verbindung mit Gold oder Schwarz erzeugen im „eclectic gathering“-Stil eine optimale Fernwirkung für die Sommer-Deko. Für die sommerliche Warenpräsentation empfehlen sich laut Claudia Herke Stelen oder stabile Papphülsen von Teppichrollen.

Sie sollten in unregelmäßigem Abstand aufgestellt werden und eignen sich besonders gut im angesagten Nude-Interiorton für die Präsentation von exotischer Sommerdeko wie zum Beispiel Papageien, Quallen, Hirschkäfer, Orchideem, Flamingos oder in Verbindung mit kulinarischen Blickfängen wie Törtchen und Macarons. Mit zusätzlichen Stäben lassen sich Schmetterlinge und Vögel hinzufügen, die gebündelt im Schaufenster oder im Geschäft verteilt werden können. Laut Claudia Herke wird so ein Bezug von außen nach innen erzeugt.

Herbst: „balanced sobriety“

Im Herbst eignet sich der Stil der „balanced sobriety“, um die ruhige Stimmung der Jahreszeit einzufangen. Hierfür eignen sich Naturtöne wie Zimt, Grau, Beige und Weiß, die in Verbindung mit Schwarz sichtbare Akzente setzen. So kann beispielsweise ein Podest aus schwarzen Plexiglaskuben als Podest eingesetzt werden.

Zudem empfiehlt Herke, die Herbstblattfarben Rotgold und Aubergine/Bourdeaux einzubeziehen. Dabei erinnern stilisierte Wasserbecken an die Ästhetik japanischer Gärten. Kuben oder Deckenabhängungen aus Bambusstäben sowie Holzoberflächen mit zarter Maserung ergänzen die Warenpräsentation.

Winter: „splendid history“

Lassen Sie Ihre Kunden entdecken: im Winter lässt sich leicht Spannung mit Fadenvorhängen, sowohl im Schaufenster als auch auf der Flächengestaltung erzeugen. Als Blickfang kann ein großer goldener Kronleuchter im Zentrum des Schaufensters platziert werden, welcher reich mit Kugeln und floristischen Elementen dekoriert ist.

Für die Inszenierung werden lediglich ein paar Fäden zur Seite genommen. Der festliche Charakter wird darüber hinaus durch die dunklen Grün- sowie Blautöne unterstrichen, kombiniert mit Hellblau sowie warmen Gold, Bronze oder metallischen Tönen.

E-Paper jetzt lesen!

Jetzt lesen!