News

Eine Dosis Sommer im Topf

Der Frühling ist bekannt für seine Abwechslung – vor allem in Bezug auf das Wetter. Ein Mix aus Sonne, Wolken, Regen und den ersten warmen Temperaturen bestimmen den Alltag. Wirken Sie der trüben Stimmung einfach entgegen und holen Sie für Ihre Kunden den Sommer ins Haus: mit kompakten Sonnenblumen und voller Leuchtkraft.

Werden die gelben Mini-Sonnen mit anderen Blumen wie der Kalanchoë kombiniert, wird ihre strahlende Leuchtkraft besonders hervorgehoben. Foto: Sunsation

Sonnenblumen als warme Sommerboten

Sie verbreiten Fröhlichkeit mit ihrer gelben Farbe und ihren großen, auffallenden Blüten: Sonnenblumen. Gelb steht für Wärme und Licht und trägt ganz von alleine zu einer Steigerung der Lebensfreude des Betrachters bei. Sonnenblumen sind derzeit für den Garten noch nicht erhältlich, dafür aber als Topfpflanze, die auch in Innenräumen ihren Charme verbreitet und dem Winterblues entgegenwirkt.

Als Topfpflanze wird sie zwischen 30 und 40 Zentimeter hoch und lässt sich aufgrund ihrer kompakten Größe selbst auf dem kleinsten Raum integrieren wie beispielsweise ein schmales Regal, ein kleiner Tisch oder ein Hocker.

Der niederländische Kooperationsverband Sunsation Sunflower stellt für ein mehr als einmaliges „Sonnenaufgangserlebnis“ die neue Züchtung "Sunsation Sonnenblume" vor. Sie präsentiert mindestens fünf Blüten, die nicht parallel, sondern nacheinander aufgehen. Nach der Entfernung eines verblühten Kopfes, öffnet sich unmittelbar die nächste Blüte.

Kontraste bei der Präsentation nutzen

Die Sunsation Sonnenblume bietet Ihren Kunden so wochenlang Freude und einen Vorgeschmack auf den Sommer. Ein weiterer Vorteil liegt in der anhaltenden Frische des Laubes, welches durchgängig ein sattes Grün aufweist und damit das intensive Gelb noch kräftiger betont.

Heben Sie in Ihrem Geschäft die Stärken der Sonnenblume in Form ihrer Leuchtkraft hervor, indem Sie für eine besonders große Frühlingsdosis mehrere Töpfe kombinieren. Wollen Sie eine zusätzliche Spannung erzeugen, stellen Sie sie mit anderen Pflanzen zusammen. Für einen stärkeren Kontrast sorgen beispielsweise Kalanchoën mit ihren kleinen, zarten Blüten in Pink neben dem kräftigen Gelb. Grünlilien sorgen dagegen für ein eher ruhigeres Arrangements mit einem Hauch Abwechslung durch ihre Form der schmalen, weiß-grünen Blätter als Gegensatz zum herzförmigen Laub der Sunsation Sonnenblume.

In Bezug auf die Pflege benötigen die Sonnenblumen im Miniformat lediglich einen sonnigen Standort und eine regelmäßige Wassergabe, die den Wurzelballen feucht, aber nicht nass hält. Der Standort, beispielsweise ein Fenster, sollte hell sein, damit sie mit ihrer Leuchtkraft ihre volle Wirkung erzeugen können.

Jetzt lesen!