News

Eine Extraportion Frühling für die Vase

Einige Produkte sind das ganze Jahr über erhältlich. Während Rosen, Gerbera und andere Klassiker so meist dauerhaft im floristischen Sortiment beheimatet sind, beginnt für Frühblüher unter den Schnittblumen jetzt die Hauptsaison und sie sind gefragter denn je. Zeit, mit Tulpen in die Frühlingssaison zu starten!

Sorgen im Frühjahr für Frische und Leichtigkeit in den vier Wänden: Tulpen als bunte Frühlingsklassiker. Foto: GPP

Tulpen als bunte Frühlingsboten

April ist die traditionelle Spargel-Anstich-Saison, Pfifferlinge sind von Juni bis November hoch im Kurs und der Spätsommer lockt mit Federweißer - während vieles heute das ganze Jahr über erhältlich ist, gibt es einige Produkte nur zu bestimmten Jahreszeiten. Viele Kunden sehen dies als Anlass sich auf diese Zeit zu freuen, da das Produkt sich durch die saisonale Verfügbarkeit als etwas Besonderes präsentiert.

Die Tulpe zählt seit jeher zu den beliebtesten Frühlingsblumen der Deutschen. Die bunten Schönheiten sind in den Blumenläden erhältlich, noch bevor sie sich im Garten von ihrer frühlingshaften Seite zeigen können. Mit ihrer großen Farbenvielfalt lassen sie auf eine Zeit nach dem Winter hoffen, voller Wärme, Sonne und Fröhlichkeit.

Knüpfen Sie an die saisonale Inspiration an und holen Sie mit Tulpensträußen ihren Kunden ein Gefühl von Frische und Leichtigkeit in das Zuhause. Setzen Sie auf die besondere Wirkung der Tulpe, indem sie nicht nur einzelne Stiele in einer Vase präsentieren, sondern aus dem Vollen schöpfen und große Sträuße zusammenstellen. Ob als Dankeschön oder florales Mitbringsel – Tulpen sind die optimale Wahl für eine Extraportion Frühling.

Außergewöhnliche Bandbreite an Farben und Sorten

Bereits an ihrer Vielfalt mit den unterschiedlichsten Farbtönen ist ersichtlich, dass das Sortiment der dekorativen Zwiebelgewächse sehr umfangreich ausfällt und damit zahleiche Kombinationsmöglichketen untereinander oder mit anderen Blumen bietet. Aus Gründen der besseren Überschaubarkeit werden Tulpen in 15 verschiedene Klassen unterteilt. Darunter einfache Tulpen wie die eleganten lilienblütigen Tulpen mit schlanken, nach oben spitz zulaufenden Blüten oder gefranste Tulpen mit Blütenblättern, die an Raureif-Kristalle oder feinen Zucker erinnern.

Mit ihrer Vielzahl an Blütenblättern erinnern dagegen gefüllte Rosen an Pfingstrosen und beeindrucken mit einem zarten Duft. Sogenannte Papagei-Tulpen zeigen sich dagegen von ihrer exzentrischen und wilden Seite, da ihre mehrfarbigen Blüten an die bunten Flügel von flatternden exotischen Vögeln erinnern. Die volle Tulpenvielfalt lässt sich noch bis zum Ende der Saison im April entdecken.

Jetzt lesen!