Das Ideenportal für Einzelhandelsgärtner und Floristen.

News

08. 08. 2017

FDF-Tarifexperte Robert Mankopf gestorben

Robert Mankopf trat 2000 sein erstes Amt für den Fachverband Deutscher Floristen auf Bunesebene an. Er galt als ausgesprochener Spezialist für Tarife. Foto: FDF

Der Fachverband Deutscher Floristen trauert um Robert Mankopf, der am 31. Juli nach langer Krankheit im Alter von 65 Jahren verstarb. Über viele Jahre engagierte sich das geschätzte Verbandsmitglied im Bundesfachausschuss für Tarif und Soziales, sowie im Tarifausschuss auf Ebene des Landesverbands.

FDF lobt Mankopf im Nachruf für Verhandlungsgeschick und Kompetenz

Die Beisetzung fand in Hagen, im engsten Familienkreis statt. 2000 trat Mankopf sein erstes Verbandsamt als Schatzmeister des FDF an. Bis 2003 bekleidete er dieses Amt. Sein großes Steckenpferd war allerdings die Tarifarbeit. „Sein Verhandlungsgeschick, sein Vorausblick und seine Kompetenz wurden von den Kollegen in den eigenen Reihen ebenso geschätzt, sowie er bei der Gewerkschaft als Verhandlungspartner hohe Anerkennung genossen hat“, heißt es im Nachruf des Fachverbandes.

Goldene Ehrennadel für Verdienste um Floristik-Branche

2009 erhielt Mankopf die „Goldene Ehrennadel“ des FDF für seine Verdienste um die Floristik-Branche. „In den Reihen des FDF war Robert Mankopf als Mann des offenen Wortes geschätzt. Sein Ziel war es, den FDF zukunftsfähig aufzustellen und die Branche zu stärken. Als Tarifexperte und als Schatzmeister des Bundesverbands war sein Auftritt immer lösungsorientiert und von großer Fairness geprägt. Er war Macher und Gestalter ebenso wie Vermittler und Zuhörer! Mit Robert Mankopf verliert der FDF einen Mann von großer Charakterstärke und tiefer Verbundenheit für unsere Branche“, heißt es im Nachruf weiter.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

Klicken und lesen!

E-Paper jetzt lesen!

Jetzt lesen!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -