News

Festliche Weihnachten mit Tulpen

Tulpen im Winter? Wagen Sie sich an das ungewöhnliche und überraschen Sie Ihre Kunden auch zur kalten Jahreszeit mit den üblicherweise an den Frühling erinnernden Blumen, die auch in der Weihnachtszeit mit ihrer Wandelbarkeit überzeugen und für festliche Stimmung sorgen.

Auch Tulpen können in der Weihnachtszeit für eine festliche Stimmung auf der Weinachtstafel sorgen. Foto: GPP

Kombiniert mit weißen Nelken holt das Tulpen-Arrangement eine Schneelandschaft auf den Tisch. Foto: GPP

Festtagsschmuck mit Tulpen

Es ist wieder soweit. Lichterglanz, der Duft von Plätzchen und Tannen liegt in der Luft und der Wunschzettel füllt sich allmählich: die Adventszeit steht vor der Tür. Gerade jetzt spielt ein wohliges und atmosphärisches Zuhause eine besondere Rolle. Denn wie auch die meisten Lebewesen in der Natur, ist auch der Mensch auf Ruhe und Rückzug im Winter in der dunklen Jahreszeit angewiesen.

Zeigen Sie sich jetzt im Adventsgeschäft von Ihrer kreativen Seite und greifen Sie neben Weihnachtsstern, Christrose und Co. auf eine abwechslungsreiche Blume zurück, die mehr zu bieten hat als nur Frühlingssträuße: Tulpen. Denn Blumenschmuck ist aktuell willkommener denn je. So sind viele Tulpen-Sorten im Dezember als Schnittblumen erhältlich und eignen sich hervorragend für festlich Inszenierungen.

Klassische Tulpenfarben im Advent

Tulpen gehören zur Familie der Liliengewächse und bieten ein großes Farbenspektrum gerade in den eher grauen und tristen Monaten. Neben einfarbigen Sorten punktet die Tulpe auch mit mehrfarbigen Exemplaren, die über auffällige Farbverläufe verfügen.

Für die Vorweihnachtszeit bieten sich vor allem klassische Farbtöne wie ein kräftiges Rot, ein dunkles Violett oder reines Weiß an. Mit wenigen Handgriffen können Sie festlich-elegante Sträuße oder auch Gestecke kreieren. Deko-Elemente wie Sterne und Kugeln oder Tannengrün runden das Werkstück weihnachtlich ab.

Winterlandschaft vs. Opulenz

Kombinieren Sie die Tulpen auch mit anderen Schnittblumen. Hierfür eignen sich beispielsweise weiße Nelken sehr gut. Werden diese etwas kürzer geschnitten und zusammengebunden, ähneln die zarten Blütenblätter einem Schneeball oder einer Schneelandschaft. Die länger gehaltenen Tulpenstängel lassen Sie anschließend mit ihren frischen grünen Blattgrün aus dem aus dem Nelken-Arrangement entspringen.

Für eine etwas opulentere und üppigere Dekoration können die Tulpen in Kombination mit Amaryllis arrangiert werden. Als Klassiker der Weihnachtszeit thronen die Blüten der Amaryllis auf den dicken, geraden Stielen, während die Tulpen sich dynamisch in alle Richtungen winden und so den Strauß auflockern. Unterstreichen Sie diese Wirkung, indem Sie einen helleren Farbton der Tulpen gegenüber den Amaryllis-Blüten wählen.

E-Paper jetzt lesen!

Jetzt lesen!