News

Floristik: Sukkulenten zur Hochzeit

Sie sind klein, skurril, bestechen durch sehr unterschiedlichen Habitus und sie sind pflegeleicht. Kein Wunder, dass bei solchen Attributen vornehmlich junge Verbraucher Freude an Sukkulenten empfinden. Das seit wenigen Jahren wieder steigende Kundeninteresse an diesem Segment hat auch so manche Nische geschaffen. Etwa den Einsatz von Sukkulenten in der Hochzeitsfloristik, wie das Beispiel des noch jungen Unternehmens Pasiora zeigt.

Rund 150 verschiedene Sukkulenten im Shop von Pasiora

Bei einem Besuch der Webseite von Pasiora könnte man zunächst annehmen, dass es sich um einen Online-Shop für Endverbraucher handelt. Der Eindruck ist nicht ganz falsch: Maria und Stefan Sauer bieten in ihrem Shop rund 150 verschiedene Sukkulenten aus 35 Gattungen an. Einzelpflanzen und Sets zu Endverbraucherpreisen, dazu Zubehör und einen Sukkulenten-Club, bei dem man monatlich eine Auswahl an verschiedenen Sukkulenten erhält. Weitere Informationen und Wissenswertes zu der besonderen Pflanzenart findet man über einen Blog.

Rund zwei Drittel des Umsatzes macht das Mitte 2016 gegründete Unternehmen auf der Endverbraucherschiene. Seit den Gründungstagen ist das „Verbraucherinteresse an Sukkulenten spürbar gestiegen, die Nachfrage wird spezifischer, die Verfügbarkeit hat sich verbessert“, erläutert Stefan Sauer.

Ein Drittel Umsatz mit Sukkulenten für die Hochzeitsausstattung

Ungewöhnlicher als die Endverbraucherschiene ist das dritte Umsatzdrittel, das mit der Hochzeitsausstattung in einem Segment gemacht wird, das man nicht unmittelbar mit Sukkulenten in Verbindung bringt. Und doch liegt in diesem Bereich der Ursprung der Geschäftsidee. Auslöser war die Erfahrung, dass auf Hochzeiten häufig unpersönliche, sogar langweilige und in der Regel leblose Geschenke an die Gäste verteilt werden. Das geht auch anders, sagten sich Maria und Stefan Sauer – und zwar mit Sukkulenten.

Mittlerweile gibt es eine Hochzeitskollektion: Tischdekoration, Gastgeschenke, sogar Hochzeitssträuße – alles mit Sukkulenten. Pasiora ist auf Hochzeitsmessen vertreten und es gibt feste Kooperationen mit Hochzeitsplanern. Die Stuttgarter Sukkulenten-Spezialisten vertreiben ihre skurrilen Produkte auch über den Blumeneinzelhandel und sogar über Amazon.

Sukkulenten-Angebot für Hochzeiten trifft den Zeitgeist

Ein Drittel Umsatzanteil durch einen Nischenmarkt: Das zeigt, dass das Sukkulenten-Angebot für Hochzeiten den Zeitgeist trifft. Wobei natürlich auch die Floristen schon seit Längerem spüren, dass Hochzeiten und ihre Ausstattung generell wieder an Wertschätzung gewonnen haben. Es wird nicht selten richtig viel Geld investiert, damit der Hochzeitstag für alle Beteiligten ein großes Erlebnis wird. Dabei wird es dann wichtig, dass Außergewöhnliches gezeigt wird. Da kommen die Sukkulenten genau richtig.

Mehr über Pasiora und ihr Sukkulenten-Geschäft lesen Sie in g&v 12/2019, die in unserem Online-Shop abrufbar ist.