News

Flower Power – aber aus der Region

So mancher Besucher der Gartenschau in Bad Herrenalb rieb sich verwundert die Augen: Junge Frauen in wallenden Kleidern mit Blütenkränzen auf dem Kopf, Männer in knallig buntem Outfit, Armreifen aus Blumen, naturhafte Wald-und-Wiesen-Sträuße – im Kurpark von Bad Herrenalb hatten für einen Tag die Hippies das Kommando übernommen.

Flower Power: Das Cabrio auf diesem Hippie-Hochzeits-Motiv könnte eine Hommage an Janis Joplins Song „Mercedes Benz“ sein, vor 50 Jahren ein weltweiter Hit. Foto: Martin Wagenhan

Generische Werbung: "Hippies" verteilen Blumen und Pflanzen

Und die machten das, was auch die Hippies vor genau 50 Jahren im legendären „Summer of Love“ taten – sie verteilten Blumen und Pflanzen an die Passanten.

Unter diesem Gesichtspunkt war die vom Blumengroßmarkt Karlsruhe initiierte Aktion generische Verbraucherwerbung. Wobei es nicht ganz allgemein um Blumen und Pflanzen ging, sondern um Produkte aus der Region. Die kleinen Lobelien und Margeriten, die als Präsent an die Besucher verteilt wurden, stammten aus dem Karlsruher Gartenbaubetrieb von Felix Trauth und waren als regionale Ware ausgezeichnet. Auch die für die Blumenkinder-Werkstücke genutzten Blüten waren regionalen Ursprungs.

Blumen und Pflanzen aus der Region: „Ich bin von Hier!“

Aus dem Badischen stammten ebenfalls der Fotograf Martin Wagenhan und die Floristen-Teams von Sina Bertsch und Frank Tichler (Blumen Berret), die neben der Gestaltung einiger Werkstücke zudem als Blumenkinder-Models auftraten. Natürlich ist auch Sarah Hasenhündl ein regionales Gewächs, die Vizemeisterin der deutschen Floristen hatte die gestalterische Gesamtleitung inne. Erzeuger, Blumengroßmarkt, Floristen, Fotograf und das Publikum – alle konnten für sich sagen „Ich bin von Hier!“.

„Uns hat interessiert, wie man einen Begriff wie Blumenkinder‘ heute gestalterisch umsetzen kann“, beschreibt Felix Glück, Geschäftsführer des Blumengroßmarktes Karlsruhe, die Intension für diese Jubiläumsveranstaltung. Wobei sicherlich auch eine Rolle gespielt hat, dass sowohl die Gründung des BGM Karlsruhe als auch der „Summer of Love“ ins Jahr 1967 fielen.

Blumenkinder liegen voll im Trend

„Große Blumenmuster bei Dolce & Gabbana, Taschen in Hippie-Farben bei Prada, Badeanzüge im Blumen-Look von Miu Miu und geblümte Jacken bei Dries Van Noten“, zählt Sarah Hasenhündl als einige Belege dafür auf, dass auch in der Modewelt das Thema „Blumenkinder“ hochaktuell ist. Felix Glück sieht in all dem einen Trend, „der auch im nächsten Jahr und darüber hinaus Relevanz haben wird“. (Martin Hein)





Jetzt lesen!