News

Kordes Rosen: Drei neue Konzepte mit Verbrauchermehrwert

Für 2019 präsentiert Kordes Rosen drei neue Konzepte, die den Verbrauchern einen hohen Mehrwert in Form pflegeleichten, naturnahen oder standortvariablen Produkten verspricht. Mit den Kollektionen Terrosa, NektarGarden und Roselax setzt das schleswig-holsteinische Traditionsunternehmen damit auf die gezielte Nähe zu den Bedürfnissen seiner Käufer.

Kordes Rosen stellte drei neue Konzepte auf der IPM 2019 vor, darunter Terrosa, NektarGarden und Roselax. Foto: Kordes Rosen

Auf der IPM war insbesondere die Nachfrage nach Produkten mit einem hohen Verbrauchermehrwert sehr groß. Foto: Kordes Rosen

Terrosa: Beetrose auch für kleine Standorte

Die neuen Terrarose-Sorten sind kübelgeeignete Beetrosen, die einen kompakten Wuchs und eine lange Blühperiode aufweisen. „In Zeiten von schwindenden Gartenflächen sprechen wir mit Terrosa vor allem Balkon- und Kleinstgartenbesitzer an, die auch auf kleinem Raum eine üppige Blütenpracht verwirklichen wollen“, erklärt Geschäftsführer Wilhelm-Alexander Kordes.

Aufgrund der Nachfrage nach außergewöhnlichen Farben und Blütenformen sorgt die neue Terrosa-Sorte ‚Amaretto‘ für einen besonderen Blickfang. So bietet sie kleine Blütenballen, die beim Aufblühen erst in zartem Cremerosa leuchten und sich später in einen sanften Aprikot-Ton verfärben. Damit setzt Terrosa beeindruckende und dynamische Farbakzente auch im Kübel oder in kleinen Beeten. Erhältlich ist sie aktuell als wurzelnackte Variante und im zwei Liter Plant-o-fix-Top sowie ab Frühjahr 2019 auch im Container mit fünf und neun Litern.

Naturnahe und insektenfreundliche Gärten mit NektarGarten

Die NektarGarten-Sorten verbinden einen sichtbaren ökologischer Nutzen mit starken Farben. Hierbei handelt es sich um insektenfreundliche Kleinstrauchrosen mit besonderem Blütenreichtum, die sich für die Gestaltung naturnaher Gärten eignen. Sie eignen sich als Nährquelle für Bienen, Hummeln und andere Nützlinge. „Mit NektarGarten möchten wir einen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten und es dem Verbraucher leicht machen, sich diese wertvollen und robusten Pollenspender in den Garten oder auf Terrasse und Balkon zu holen“, betont Kordes.

Die NektarGarten-Reihe umfasst zehn robuste und widerstandsfähige Kleinstrauchrosen wie zum Beispiel die Sorte 'Alexander von Humboldt'. Sie ist wurzelnackt sowie im zwei Liter Plant-o-fix-Topf sowie im fünf Liter Container erhältlich und lockt gezielt Hummeln, Wildbienen und Schmetterlinge an.

Pflegeleichte Roselax-Kollektion

Als eine pflegeleichte Kollektion stellt Kordes die neuen Roselax-Sorten vor. Die Kollektion umfasst 75 von der Allgemeinen Deutschen Rosenneuheitenprüfung (ADR) prämierte Rosen wie zum Beispiel die rosafarbene Sorte 'Poetry'. Diese wurzelnackte, im zwei Liter Plant-o-fix-Topf und im fünf Liter Container verfügbare Roselax-Rose wird alle drei Jahre an verschiedenen Standorten ohne Zugabe von Pflanzenschutzmitteln auf ihre Robustheit und Widerstandsfähigkeit getestet.

Die Sorten sind besonders blütenreich und benötigen keine aufwendige Pflege oder Pflanzenschutzmittel.  Einige Sorten wie ‚Bad Birnbach‘ sind insbesondere für die Pflanzung in Gärten geeignet und bieten Robustheit bei jeder Jahreszeit in Bezug auf Frost und Hitze.

Vorgestellt wurden die Konzepte erstmals auf der diesjährigen Internationalen Pflanzenmesse (IPM), der Weltleitmesse des Gartenbaus, vom 22. bis 25. Januar in Essen. Hier konnten sich die Besucher am Messestand über aktuelle und kommende Rosen-Trends direkt vor Ort informieren. Neben den neuesten Rosensorten war die Nachfrage insbesondere nach Pflanzen mit einem hohen Verbrauchermehrwert sehr groß.

Jetzt lesen!