News

Mix & Match – alles ist erlaubt

Der neue Wohnstil bei dem nahezu alles erlaubt ist heißt Mix & Match. Angelehnt an Modetrends, bei denen sich Muster, Stoffe und Farben ganz unterschiedlicher Couleur miteinander kombinieren lassen. Auch aufs Interieur lässt sich das anwenden. Ganz besonders eignen sich dafür Hortensien, Beerenzweigen und Amaryllis und ganz verrückte Vasen.

Minimalismus weicht poppig-buntem Stil

In der Mode und dem Interieur kann aktuell beobachtet werden, dass der minimalistische und puritanisch-cleane Stil einem mehr und mehr bunten und poppig wirkendem Stil weicht. Erinnert wird man zwangsläufig an die 1990er Jahre, als Neonfarben und ein knallig bunter Mix bei der Kleidung, aber auch in der Einrichtung schwer angesagt waren. Dieser Trend kann in der Floristik hervorragend aufgegriffen werden und dem Interieur mit opulenten Hortensienköpfe in Lila, Bordeaux oder Rosa einen farbenfrohen und floralen Touch geben. Passend dazu geben Blüten, die die Farben der Wände wiederspiegeln, kombiniert mit pastellfarbenen Accessoires sowie wild zusammengewürfelten Möbeln in unterschiedlichen Stilen trotz ihrer Gegensätze dem Zuhause einen besonderen Charme.

Laut, bunt und schrill mit Beerenzweigen

Eine schrille Kombination kann man mit irisierenden Kristallvasen und darin bunt gemischten Beerenzweigen erreichen. Solch ein Arrangement errinert an kontemporäre Kunstausstellungen, wie sie in Weltmetropolen wie New York, London oder Berlin zu sehen sind. Skimmie, Hagebutte und Ilex miteinander gepaart sorgen vor bunten Wänden für einen Avantgarde-Stil. Auffallend rot kommen die Zweige der Skimmie daher, dazu passen getrocknete Zweige der Hagebutte, vielen lediglich als Tee oder Marmelade bekannt. Passend dazu kann die Ilex, auch als Stechpalme bekannt, für Hingucker sorgen. Gerade in diesem Jahr gilt die Pflanze als absoluter Trendsetter. Ihre knalligen Beeren, die neben dem bekannten Rot auch in Gelb, Orange, Grün und Lachsrosa kommen, sorgen für feurige Akzente. Kräftige Farben wie Gelb und Lila sorgen gekoppelt mit geometrischen Formen bei den Gefäßen aus Kunststoff, Glas und Metall futuristisch.

Softe Pastell Nuancen mit Amaryllis

Es muss aber nicht schrill und laut sein, denn mit der Amaryllis kommen auch Liebhaber von Pastellfarben auf ihre Kosten. Die glamouröse Schönheit stammt ursprünglich aus Süd- und Mittelamerika sowie der Karibik und wird auch Hippeastrum genannt. Die großköpfige Diva kommt in den Farben Weiß, Rot, Gelb, Rosa, Violett sowie Orange daher und lässt sich ideal in jede Pastellkombination einbringen.