News

Neueröffnung in Hannover: Trendways Markt für Floristen

Heute hat Landgard in Hannover-Sehnde seinen neuen Trendways Markt für Floristik- und Trendprodukte eröffnet. In die Filiale integriert ist auch der Landgard Gartenbaubedarf Hortiways mit einem Shop-in-Shop-Modul.

Saisonale Floristik- und Trendprodukte gehören zum Kernsortiment der Trendways Märkte. Foto: Landgard

Als „besonderes Serviceangebot an die regionalen Gartenbau-Betriebe“ bezeichnet die Erzeugergenossenschaft die Hortiways-Präsenz in Hannover, in der Bedarfsartikel wie Töpfe, Verpackungs- und Etikettier-Material, Pflanzenschutzmittel, Dünger und viele andere Produkte für Profi-Gärtner zu finden sind.

Saisonale Themenwelten im Fokus der Sortimentsstrategie

Der Schwerpunkt in der neuen Trendways Filiale liegt aber natürlich auf Floristik- und Trendprodukten für den Fachhandel, wie Landgard erklärt. Im Fokus der Sortimentsstrategie sollen insbesondere saisonale Themenwelten stehen, die laut Uwe Bedenbecker, Bereichsleiter Floristik & Gartenbaubedarf bei der Landgard Fachhandel GmbH & Co. KG, „die Emotionen ansprechen und Atmosphäre schaffen“.

Als weitere Kernkompetenzen von Trendways nennt Bedenbecker maßgeschneiderte, individuelle Produkte für besondere Projekte und Deko-Konzepte, aber auch die wichtigen Standardartikel des täglichen Bedarfs der Floristen. „Diese individuellen Konzeptthemen sind kombinierbar mit unserem umfangreichen Eigen- und Lizenzmarkenportfolio“, unterstreicht der Bereichsleiter.

Einkauf bei Trendways stationär und online möglich

Neben dem stationären Angebot in der neuen Trendways-Niederlassung in Hannover-Sehnde können Floristen und Fachhandelskunden auch im zugehörigen Webshop einkaufen, wie Landgard angibt. Zu finden sind dort den Angaben zufolge viele trendstarke Convenience-Artikel wie Kränze, Gestecke oder Windlichter und darüber hinaus zudem „Floristic Basics, Living und Deko, Gefäße, saisonale Artikel sowie trendige Blumenboxen“, wie Landgard betont. Bezahlt werden kann die Ware dort beispielsweise per PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung.

Mit der Eröffnung der neuen Trendways Niederlassung führt die Erzeugergenossenschaft den gezielten Ausbau ihres Angebots an Floristik- und Trendprodukten im Norden der Republik fort. „Mit dem neuen Markt erschließen wir in Norddeutschland den Großraum Hannover für die Landgard Floristik. Damit optimieren wir unsere Marktabdeckung für den norddeutschen Fachhandel zusammen mit unserer Filiale Gönnebek im Norden sowie Fretzdorf, Magdeburg und Berlin-Buchholz im nördlichen Osten“, erläutert Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG.

Landgard Floristik bundesweit mit insgesamt 17 Märkten vertreten

Hannover ist nach der Filiale im Cash & Carry Zukunftsmarkt Herongen der zweite Standort, an dem die Landgard Floristik unter dem neuen Namen Trendways auftritt. Mit der Eröffnung des Cash & Carry Zukunftsmarktes Neuss folgt in diesem Monat zudem bereits der dritte Floristikmarkt unter Trendways. Insgesamt stehen den Fachhandelskunden im Bundesgebiet 17 Märkte der Landgard Floristik zur Verfügung.