Alle News

Blumen und Pflanzen: Was bestimmt die Kaufentscheidung?

Wodurch wird das Kaufverhalten der Hauptzielgruppe für Blumen und Pflanzen bestimmt? Das hat aktuell eine vom Blumenbüro Holland in Auftrag gegebene Studie zur Verkaufsförderung in Deutschland und Frankreich untersucht.

Untersuchungen zum Verhalten von Konsumenten beim Blumen- und Pflanzenkauf sollen dazu dienen, Kampagnen zur Verkaufsförderung noch effektiver zu gestalten. Foto: Blumenbüro

„Aesthetic Explorer“ im Fokus der Studie

Die von der Marktforschungsagentur Glocalities durchgeführte Studie sollte insbesondere untersuchen, wie sich die Hauptzielgruppe der Blumenbüro-Konsumentenmarken Tollwasblumenmachen.de und Pflanzenfreude.de – die sogenannten „Aesthetic Explorer“ – in der Orientierungs- und Kaufphase von Blumen und Pflanzen verhält. Zentrale Fragen waren dabei, wo diese Zielgruppe Inspiration findet, welche Geschäfte sie bevorzugt und wie sie die Kommunikation am POS, die Produktpräsentation und die Aktionsmechanismen wahrnimmt.

Bei der Hauptzielgruppe „Aesthetic Explorer“ handelt es sich laut Blumenbüro um kreative Kultur-Liebhaber, die Entdeckungen und Innovation wertschätzen und es genießen, ihr Zuhause mit Design-Objekten, Blumen und Pflanzen zu dekorieren. Das Durchschnittsalter liegt demnach bei 48 Jahren, der Anteil der Frauen liegt bei 55 Prozent. Darüber hinaus hat die Zielgruppe laut Statistik ein durchschnittliches bis hohes Bildungsniveau und verfügt über ein mittleres bis hohes Einkommen. Wie das Blumenbüro weiter ausführt, repräsentieren die „Aesthetic Explorer“ zwar „nur“ 16 Prozent des deutschen Marktes, sind aber für 29 Prozent der Zierpflanzenkäufe verantwortlich. „Es handelt sich also um eine relativ kleine Bevölkerungsgruppe, die jedoch erheblichen Einfluss hat“, so das Blumenbüro.

Kaufverhalten in Blumenfachgeschäft, Gartencenter und Co. untersucht

Konkret untersucht bei der Studie wurde den Angaben zufolge das Kaufverhalten der deutschen und französischen Zielgruppe im Supermarkt, im Blumenfachgeschäft, im Gartencenter und im Online-Shop. Dabei habe sich laut Blumenbüro gezeigt, dass Displays aus natürlichen Materialien, eine schöne Beleuchtung und eine gleichermaßen kreative wie geordnete Präsentation die Kaufentscheidung bestimmen. Auch seien die „Aesthetic Explorer“ sehr an der Herkunft der Produkte interessiert und würden als Zugabe zu ihrem Kauf ein attraktives und passendes Gratisprodukt bevorzugen. Eher negativ wirken sich demnach sehr günstige Preise aus, da diese bei den Konsumenten Zweifel an der Qualität der Blumen und Pflanzen aufkommen ließen.

Deutsche und französische Konsumenten nehmen Angebot unterschiedlich wahr

Ausgewertet wurden darüber hinaus Unterschiede in der Angebotswahrnehmung von deutschen und französischen Konsumenten. Wie sich laut Blumenbüro in der Studie zeigte, legen auf eine schöne Produktpräsentation deutsche Kunden mehr Wert (71 Prozent) als französische (54 Prozent). Dafür seien Verbraucher in Frankreich stärker an Spar- oder Treueprogrammen als Kaufanreiz interessiert (34 Prozent) als in Deutschland (17 Prozent). Die Studienergebnisse will das Blumenbüro nach eigenen Angaben nutzen, um bei seinen Kampagnen zur Verkaufsförderung künftig noch bessere Ergebnisse und ein höheres Umsatzwachstum zu erzielen. (ds)

Cookie-Popup anzeigen