Alle News

Buyers Guide: Geschäftsideen für nachhaltiges Wachstum

Die letzten Monate haben gezeigt, wie groß die Wertschätzung für die Grüne Branche ist. Gerade in den zurückliegenden beiden Jahren zeigten etwa beste Geschäfte am Muttertag, dass Floristinnen und Floristen hierauf aufbauen können. Die Erholung der gesamten Wirtschaft verbessert auch die Wachstumschancen für die Branche weiter. Im neuen Buyers Guide 21/22 setzen wir daher auf nachhaltiges Wachstum und neue Geschäftsideen, die aus der Krise führen.

Der Buyers Guide ist der jährlich als Verlagsbeilage in der g&v erscheinende Einkaufsratgeber für den Blumeneinzelhandel. Foto: Haymarket Media

Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und grüne Trendsetter

Inhaltlich beschäftigt sich der neue Buyers Guide 21/22 mit den Themen Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft sowie Up- und Recycling, es werden nachhaltige grüne Trendsetter vorgestellt und neue Ideen für die umsatzstarke Weihnachtszeit präsentiert:

  • Heide-Ideen zum Nachmachen – in den vergangenen Jahren haben sich die Gardengirls als besondere Verkaufsschlager im Herbst einen Namen gemacht. Die Neuheiten ‘Fluffy’ und ‘Sunset Fire’ eignen sich gut für DIY-Dekorationen und für die Floristik.
  • Neues aus der Züchtungsküche bei Chrysanthemen – gibt es nicht schon alles bei Multiflora? Ja und nein, bei den absoluten Standardfarben sind sicher viele Sorten in wirklich guter Qualität vorhanden. Aber wie sieht es mit den außergewöhnlichen Farben aus?
  • Blühende Klassiker – die Liebe zum Detail macht die Einzelhandelsgärtnerei Scheerer so außergewöhnlich. Das Sortiment ist auf den Bedarf der Kunden vor Ort abgestimmt. Für die Herbstsaison stellt die Gärtnerei viele Neuheiten und Klassiker heraus.
  • Jung & hip – die neuen Schattenstauden Dancing Pixies faszinieren mit ihren sternförmigen Einzelblüten in starken Farben, die von kräftigem Dunkelrot über sanfte Rosatöne bis zu zartem Elfenbein reichen und Frische in das Herbstsortiment bringen.
  • Aufbruch in der Blumenbinderei – das pure floristische Handwerk gehört bei der Blumenbinderei in Lette zum A und O. Die Floristmeisterinnen Karen Pohlmann und Denise Holiet gewinnen damit Kunden, die sich für die natürliche Wirkung der Werkstücke begeistern.
  • Beauty Ladies – die Produktpalette, welche vom Spätsommer bis zum Winter reicht, wächst stetig. Mit Leidenschaft und Liebe werden jedes Jahr neue Highlights entwickelt und auf den Markt gebracht, die für frischen Wind im Herbst sorgen.
  • Urbane Blumenoasen gestalten – für blühende Rückzugsorte in sonnigen bis halbschattigen Lagen sind Pelargonien die erste Wahl. Hierauf sollte der Fachhandel aufmerksam machen.
  • Trendig & chic – Tina Attenberger bietet Ideen für florale Dekorationen, die einen Wow-Effekt erzielen. Als „Kind des Ruhrgebiets“ offeriert die junge Floristmeisterin das, was die Menschen in der Industrieregion auszeichnet: Herzlichkeit und gerade heraus!
  • Die Zukunft gestalten – junge Nachwuchstalente stehen für Innovationen und legen großen Wert auf Nachhaltigkeit. Gerade der Bienenschutz hat viele Menschen sensibilisiert. Dies lässt sich bei der Nachwuchswerbung gut darstellen.

Farben und Materialien, die den Nerv der Zeit treffen

  • Trends 2021 – welche Themen prägen derzeit die globale Konsumgüter-Branche, und welche Bedürfnisse gewinnen in den eigenen vier Wänden/im Homeoffice und im Büro an Bedeutung? Hierzu präsentiert das Stilbüro bora.herke.palmisano die kommenden Farben und Materialien, die den Nerv der Zeit treffen.
  • Fest der Sinne – die Trends für Weihnachten, zwischen Eleganz und jugendlichem Charme.
  • Lichterglanz – wie können Unternehmen den CO2-Fußabdruck weiter verringern und nachhaltig produzieren? Wenzel Kerzen hat bereits 2013 einen CO2-Fußabdruck von climate partner erstellen lassen. Wir sprachen mit Verkaufsleiter Jürgen Jaksch über die Nachhaltigkeit bei der Kerzenherstellung.
  • Blumenatelier im Gartencenter – die Familie Ostmann baut auf eine Familientradition, die eine dynamische Entwicklung umsetzte. Kürzlich wurde ein Neubau eröffnet, in dem das Blumenatelier besonders sehenswert und großzügig gestaltet worden ist.
  • Lust auf Kräuter – hier greift ein erfolgreiches Angebot von Floristen, die mit hochwertigen Schalenkombinationen für jede Saison etwas entwickeln und für ihre Kunden als Geschenkidee parat haben.
  • Fairtrade – viele Blumenfarmen waren 2020 durch die Pandemie massiv getroffen. Die Verkäufe brachen im ersten Quartal fast komplett weg, Hunderttausende Blumen wurden täglich weggeworfen. Wer in Zeiten der Pandemie Fairtrade-Rosen verkauft, setzt ein starkes Zeichen der Solidarität.
  • Natürliche Floristik – Thea Kornherr setzt auf natürliche Werkstoffe, nachhaltige Konzepte und regionale Produkte. Sie geht damit ihren eigenen Weg seit vielen Jahren sehr konsequent, der auch in der elterlichen Gärtnerei gelebt wird. Im Interview erklärt die engagierte Floristmeisterin ihre Sichtweise.

Buyers Guide 21/22 als E-Paper und mit großem Bezugsquellenverzeichnis

Außerdem finden Sie im neuen Buyers Guide 21/22, dem Einkaufsratgeber für den Blumeneinzelhandel, ein umfangreiches Bezugsquellenverzeichnis, von A wie Accessoires über F wie Floristenbedarf und L wie Ladenbau/Einrichtung/Zubehör bis hin zu Z wie Züchtung. Der neue Buyers Guide erscheint als gedruckte Verlagsbeilage zusammen mit der g&v. Außerdem können Sie den Buyers Guide 21/22 hier als E-Paper lesen.

Cookie-Popup anzeigen