Alle News

Cadeaux liefert floralen Vorgeschmack auf Weihnachten

, erstellt von

Bereits in die Weihnachtszeit versetzt fühlten sich die Fachbesucher auf der zusammen mit der Midora veranstalteten Cadeaux in Leipzig. Vom 3. bis 5. September wurden dort nicht nur die aktuellen Kollektionen für Herbst und Winter vorgestellt. Im Floristik-Village gab es zudem einen blumigen Vorgeschmack auf Weihnachten.

Der Chemnitzer Floristmeister David Gehrisch präsentierte auf der Cadeaux die aktuellen Trends für Weihnachten 2022. Foto: Tom Schulze/Leipziger Messe

Rund 7.400 Fachbesucher auf der Cadeaux und Midora

Rund 7.400 Fachbesucher zählten die zeitgleich vom 3. bis 5. September in Leipzig veranstalteten Fachmessen Cadeaux und Midora, auf denen insgesamt 350 Aussteller ihre neuesten Produkte und Trends aus den Bereichen Geschenke und Wohnen sowie Schmuck und Uhren präsentierten. „Die Chance, mit Geschäftspartnern direkt ins Gespräch zu kommen und Lifestyle-Produkte mit allen Sinnen wahrzunehmen, wurde von den Besuchern mit Freude angenommen und mit regem Interesse honoriert“, so das Fazit von Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe, nach drei Veranstaltungstagen. „So konnten Cadeaux und Midora erneut ihre Rolle als bedeutende Foren der Branche unter Beweis stellen.“

Weiterhin gefragt: die „schönen Dinge des Lebens“

Begleitet wurden die beiden Messen den Veranstaltern zufolge vom ersten Weihnachtsmarkt, der in diesem Jahr im Bundesgebiet stattfand. Weihnachtlich wurde es darüber hinaus vor allem auf der bereits zum 60. Mal veranstalteten Cadeaux. „Trotz angespannter Verbraucherstimmung verzeichnen wir nach wie vor ein hohes Interesse an den ‚schönen Dingen‘ des Lebens“, berichtet Projektdirektor Andreas Zachlod. „So war das Thema Kunsthandwerk und erzgebirgische Holzkunst – traditionell eines der stärksten Segmente der Cadeaux – für die Fachbesucher ein wichtiger Ausstellungsbereich. Auch Produkte rund um den kulinarischen Genuss erfreuten sich großer Nachfrage.“

Interesse an floristischen Angeboten gestiegen

Laut Zachlod sei zudem das Interesse an floristischen Angeboten auf der Fachmesse für Geschenk- und Wohntrends gestiegen – dem trug unter anderem das Programm im Floristik-Village der Cadeaux Rechnung, wo vom Chemnitzer Floristmeister David Gehrisch die aktuellen Trends für Weihnachten 2022 blumig in Szene gesetzt wurden. Präsentiert wurde etwa das Trendthema „Santa aus dem Norden“, das der Leipziger Messe zufolge für schlichtes nordisches Design in Rot, Weiß, Grau, Schwarz und Silber. Dazu passende Pflanzen sind etwa weiße Christrosen und rote Beeren. Gehrisch referierte außerdem zum zweiten Trendthema „Golden Touch“, das modernen Luxus mit nostalgischen Elementen und Natur- mit Metallic-Farben verknüpft. Passende Pflanzen zu diesem Trendthema sind beispielsweise Heuchera und Pampasgras.

Marketing-Initiative für kommende Veranstaltungen gegründet

Mit Blick auf die kommenden Veranstaltungen fand außerdem ein Treffen „Zukunft Messen“ mit Vertretern von Ausstellerfirmen aus dem Bereich erzgebirgische Volkskunst sowie der Leipziger Messe statt. Beschlossen wurde dabei laut der Leipziger Messe eine gemeinsame Marketing-Initiative für 2023, die unter anderem darauf abzielen soll, das Angebot der Fachmesse weiter auszubauen und ihre Rolle als konstanter und zuverlässiger Partner der Branche zu unterstreichen. Auch hätten die an dem Treffen beteiligten Unternehmen ein klares Votum dafür abgegeben, die Cadeaux auch weiterhin im Frühjahr und Herbst durchzuführen, wie die Leipziger Messe erklärt. Demnach findet die nächste Cadeaux vom 18. bis 20. Februar 2023 statt, während vom 2. bis 4. September 2023 wieder der Messeverbund aus Cadeaux und Midora nach Leipzig einlädt.

Cookie-Popup anzeigen