Alle News

Floristen gestalten blütenreiche Hallenschau im egapark

Der Erfurter egapark öffnet sich immer mehr für Besucher – nun ist unter anderem auch die Halle 1 für die Öffentlichkeit zugänglich. Und die lädt seit dem 21. Mai zu einer blütenreichen Entdeckungsreise ein mit farbenfrohen floralen Arrangements und üppigen Blumengestecken, die von den Floristen des egaparks gestaltet wurden.

Die Floristen des egaparks setzen in der Hallenschau zu sieben verschiedenen Themenbereichen blühende Akzente. Foto: Stadtwerke Erfurt Gruppe

egapark öffnet seit 27. April schrittweise für Besucher

Der Erfurter Garten- und Freizeitpark auf dem Cyriaksberg – kurz egapark – gehört mit durchschnittlich einer halben Million Besuchern im Jahr zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Thüringens. In diesem Jahr musste die Anlage aufgrund der Corona-Pandemie allerdings zunächst komplett geschlossen bleiben und darf erst seit dem 27. April wieder schrittweise für Publikum öffnen – mit eingeschränktem Angebot und unter Einhaltung aller geltenden Vorschriften der Allgemeinverfügung zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus, wie auf der Website des egaparks zu lesen ist.

Die positive Seite an der momentanen „Teilnutzung“ des Parks: Die Eintrittspreise wurden von den Verantwortlichen vorerst ebenfalls reduziert. „Ab 27. April kostet die Tageskarte für Erwachsene drei Euro, Kinder bis 16 Jahre haben freien Eintritt“, so Kathrin Weiß, Geschäftsführerin des egaparks. In diesem Eintrittspreis ist auch der Zugang zu der floralen Hallenschau eingeschlossen, die aufgrund der geltenden gesetzlichen Regelungen derzeit von jeweils 60 Person gleichzeitig besucht werden darf.

Florale Hallenschau mit sieben verschiedenen Themenbereichen

Bis zum 28. Juni lädt die Hallenschau im egapark „zu einer blütenreichen Entdeckungsreise für alle Sinne ein“, wie die Organisatoren erklären. Dafür wurden von den Floristen des egaparks sieben unterschiedliche Themenbereiche in Halle 1 inszeniert:

  • Auf dem Weg zur Bundesgartenschau (BUGA) Erfurt 2021 – florale Arrangements in den BUGA-Farben und Informationen zum großen Gartenfest im kommenden Jahr
  • Danakil – mit dem neuen Wüsten- und Urwaldhaus soll im Zentrum des egaparks das Vorzeigeprojekt der BUGA entstehen; in der Hallenschau geben die egapark Floristen mit Kakteen und Sukkulenten eine Vorschau darauf
  • Auf dem Weg zu 60 Jahren iga/ega/egapark – eine Reminiszenz in Floristik und Grafik
  • Erholen und Genießen im egapark mit dekorativen Picknickplätzen und floralen Arrangements
  • Gartenbaumuseum neu entdecken – hier wird das Konzept für die Neugestaltung ergänzt durch Gemüse, Kräuter, Gehölze
  • Fensterbeete mit besonderer Bepflanzung
  • Installationen aus Glas und Blüten – hier verändert sich ständig etwas, Künstler stellen Fotos, Bilder, Plastiken oder florale Arbeiten aus

Künstlergruppe präsentiert in egapark Hallenschau Holzkunst

Neben den floralen Arrangements der egapark Floristen gibt es im Rahmen der Hallenschau auch Holzkunst von der Künstlergruppe ExponaRt zu sehen, zu der Robby Schubert, Detlef Jehn, Friedhelm Schelter, Ronny Tschierske, Peter Eberlein, Tobias Michael, Paul Brockhage, Jesko Lange, Hartmut Rademann und Tilmann Röhner gehören.

Cookie-Popup anzeigen