Alle News

Flower Bazar setzt weihnachtliche Akzente

Der Flower Bazar in der FloriWorld Aalsmeer hat in den vergangenen Tagen bei der zweiten Ausgabe der Pop-up-Messe weihnachtliche Akzente gesetzt. Als Ergänzung zur Royal FloraHolland Trade Fair und zur IFTF Expo Haarlemmermeer zogen innovative und überraschende Präsentation von Blumen, Pflanzen und Dekoration alle Aufmerksamkeit auf sich.

Pop-up-Messe als innovativer Ansatz

Schon der Eingang zum Flower Bazar war eine Besonderheit, durch einen mehrere Meter langen, festlich gedeckten und mit Rosen geschmückten Tisch. Dieser führte die Besucher in die bunte Welt der Campanula und Lisianthus ein. Für die nötige Abwechslung sorgte ein Platz mit auffälligem Weihnachtsgrün. Ein weiterer Blickfang war ein lebensgroßer, mit Hagebutten bedeckter Bär von Radical Wonders. Hinter dem Flower Bazar stecken die Designer Rudi Tuinman und Pascal Koeleman von 2Dezign. „Das Konzept war für alle etwas gewöhnungsbedürftig“, so Koeleman. „So viele schöne Blumen, Pflanzen und Dekorationsmaterialien in einer attraktiven Umgebung, in der sich die Stände überschneiden und viel Inspiration mit einem Wow-Effekt bieten. Dieser innovative Ansatz ist unglaublich gut angekommen. Der Flower Bazar erwies sich auch als perfekter Ort für die feierliche Übergabe des ersten Exemplars des Inspirationsbuchs 'World of Sprayroses' an Dmitri Turcan, einen der führenden internationalen Blumendesigner der Gegenwart. Das Lisianthus-Kollektiv hat den Blumenbasar auch genutzt, um das Lisianthus-Weihnachtsmagazin vorzustellen".

Flower Bazar soll international werden

„Der Flower Bazar ist sowohl das Clubhaus der Floristikbranche als auch eine wichtige Orderplattform, die Einkäufern und Besuchern eine Fülle neuer Ideen und Trends in den Bereichen Indoor- und Outdoor-Living, Blumen und Pflanzen, Dekorationsmaterial und mehr bietet. Alles ist gleichermaßen inspirierend und kann in einem einzigen Kaufmoment erledigt werden“, so Koeleman weiter. Das Konzept sei so gut angekommen, dass man nun plane, den Flower Bazar in regelmäßigen Abständen stattfinden zu lassen. „Drei bis vier Ausgaben pro Jahr in der FloriWorld. Inzwischen gibt es auch international großes Interesse, und der Blumenbasar wird weiter nach London, Zürich, Paris und in andere europäische Handelsstädte ausgedehnt.“

Nächste Ausgabe in der Planung

Insgesamt habe der Flower Bazar 1.154 B2B-Besucher angezogen und konnte damit eine Steigerung von dreißig Prozent zur letzten Ausgabe verzeichnen. Der nächste Flower Bazar in Aalsmeer ist fürs Frühjahr geplant. Für mehr Informationen und die Möglichkeit zur Teilnahme stehen die Veranstalter von 2Dezign, sowie die Website des Flower Bazars zur Verfügung.

Cookie-Popup anzeigen