Alle News

g&v Thema des Monats: Schön eingerichtet

Der Trend „Homing“ ist ungebrochen. Das eigene Zuhause ist zum sozialen Lebensmittelpunkt geworden. Hier trifft man Freunde, statt Restaurantbesuchen wird gemeinsam gekocht, Spiele- und Filmeabende ersetzen das Kino. Umso wichtiger ist es Kunden, dass die Einrichtung stimmige Accessoires, Blumen und Pflanzen umfasst. Deshalb sollte der Fachhandel unbedingt auch Zusatzsortimente anbieten, die das Thema „Schön eingerichtet“ umfassen.

Pflanzen-Kölle, mit 13 Gartencentern von Nord bis Süd in vielen Regionen Deutschlands präsent, verzeichnet bei Produkten wie Hockern und anderen Kleinmöbeln zur Pflanzendekoration einen regelrechten kleinen Hype, ausgelöst durch eine junge Kundschaft. Foto: Pflanzen-Kölle

Blumen und Pflanzen ergänzende Zusatzartikel immer wichtiger

„Das Angebot an Blumen und Pflanzen ergänzenden Zusatzartikeln ist in der Corona-Vergangenheit immer wichtiger geworden. Man kann damit zusätzliche Umsätze generieren, man kann aber auch viel falsch machen“, so Martin Hein (Seite 38). Mit Blick auf das anstehende Advents- und Weihnachtsgeschäft hat er im Dekorationsgroßhandel, in Gartencentern und in Blumen- und Pflanzenfachgeschäften mit viel Erfahrung in dieser Materie nach Tipps gefragt: Welche Produkte gerieten besonders in den Verbraucherfokus? Und was ist wo machbar?

Florale Wohnobjekte aus Trockenblumen und Kenzan-Igeln

Tino Hoogterp entwickelte exklusiv für g&v florale Wohnobjekte aus Trockenblumen und Kenzan-Igeln als alternative Steckhilfe (Seite 42). Denn egal, ob bei Hochzeiten oder im Interieur-Bereich: Trockene und stabilisierte Blumen sind ein Must-have bei den Kunden. Sie sorgen zum einen für Langzeitfreude bei den Kunden, zum anderen lassen sich einzelne Blumen bei Bedarf ganz einfach austauschen. Wichtig ist dabei ein gutes Zusammenspiel von Steckschaum, Blumen und Trockenmaterial.

Dekorationen fürs schöne Zuhause mit Poinsettien und Lisianthus

Dass Weihnachtssterne nicht erst zur Adventszeit in die vier Wände Ihrer Kunden einziehen sollten, zeigen wir ab Seite 46. Mit ihrer großen Farbpalette, die von Apricot, Bordeaux und Lachs über Orange, Pink, Rosa und diverse Rottöne bis hin zu Zimtfarben und Zitronengelb reicht, lassen sie sich auch unabhängig von Weihnachten wunderschön inszenieren und eröffnen ebenso als Herbstdekoration, Winterschmuck oder Hochzeitsblume jede Menge Gestaltungsmöglichkeiten. Und Lisianthus sorgen mit Farbkontrasten von Violett und Pink in Kombination mit Gelb und Orange, auf welche die beiden renommierten Designer Rudi Tuinman und Pascal Koeleman von 2dezign ihre Blicke gerichtet haben, für einen frischen Look in diesem Herbst (Seite 44).

► All das lesen Sie in unserem Thema des Monats „Schön eingerichtet“ in der September-Ausgabe von g&v.

Cookie-Popup anzeigen