Das Ideenportal für Einzelhandelsgärtner und Floristen.

News

01. 09. 2016

Interview: Evrgreen in der Höhle der Löwen

Die Evrgreen-Macher Jan Nieling und Philip Ehlers visieren für die Zukunft neue Märkte und Sortimente an, auch wenn es beim TV-Format "Die Höhle der Löwen" nicht für den großen Wurf gereicht hat. Foto: Evrgreen

Letztendlich ging der Zuschlag für das Gründerkapital in Höhe mehrerer hunderttausend Euro an eine andere Firma. Dennoch konnte sich das junge und vor allem grüne Start-up Evrgreen im TV-Format „Die Höhle der Löwen“ gut in Szene setzen. TASPO Online sprach mit den Gründern Jan Nieling und Philip Ehlers über die Beweggründe und wie der „Plan B“ nun aussieht.

Herr Nieling, Herr Ehlers, was war für Ihr Unternehmen der Antrieb, bei „Die Höhle der Löwen“ mitzumachen?

Wir haben die Sendung in den letzten Jahren mit Aufmerksamkeit verfolgt und fanden es natürlich immer sehr sexy, dass sich dort jungen Start-ups die Chance eröffnet, sich vor einem breiten Publikum zu präsentieren. Und natürlich waren wir auch sehr gespannt darauf, wie die Löwen unsere Geschäftsaktivitäten bewerten und ob sie in uns investieren würden.

Aus der Startup-Szene kennen wir schon einige Teilnehmer der letzten Jahre und haben viel über die Gefühle und Herausforderungen im Zusammenhang mit der Sendung gehört. Durch die Nähe zu Köln, lag es nahe, dass wir uns selbst einmal bewerben.

Welche (Expansions-)Pläne wollten sie mit dem Gründerkapital finanzieren? Wie sieht ihr „Plan B“ zur Umsetzung der oben genannten Pläne ohne das "Löwen-Kapital" aus?

Unsere Expansion ist relativ einfach zu beschreiben: neue Sortimente und neue Märkte. Wir konzentrieren uns darauf unsere Ziele auch ohne Deal zu erreichen und Evrgreen zu einem wirtschaftlich erfolgreichen Unternehmen aufzubauen. Wir haben in den letzten Jahren gelernt, dass wir uns vor allem auf die Dinge fokussieren müssen, die in unserem Einflussbereich liegen. Das heißt, ob wir einen Deal bekommen war immer zweitrangig beziehungsweise der Erfolg von Evrgreen war davon unberührt.

Unsere Entwicklung wird jetzt etwas länger dauern, da wir die dafür notwendigen finanziellen Mittel aus dem Cash Flow generieren werden. Wir sind davon überzeugt, dass wir all unsere Vorhaben umsetzen können und umsetzen werden.

Was ist an Evrgreen einzigartig und was unterscheidet Ihr Modell von anderen Online-Pflanzenshops?

Wir bei Evrgreen glauben daran, dass Wachstum auf Kosten von Lieferanten nicht der richtige Weg ist. Bei uns steht u.a. die Zufriedenheit der Produzenten im Vordergrund. Der Gärtner soll Spaß haben an seinem Beruf, seine Pflanzenleidenschaft ausleben und nicht durch Preis und Menge unter Druck gesetzt werden. Nur wenn die Produzenten, unsere Kunden und wir selber zufrieden sind, werden wir langfristig erfolgreich sein.

Dieser Ansatz, der sicherlich auch bei vielen inhabergeführten Gärtnereien vorherrscht, die online verkaufen, grenzt uns klar von renditeorientierten Konzernen ab, die anhand von finanziellen Kennzahlen gesteuert werden.  

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

Jetzt zum Download!

 

 

 Website: plehn media
© 2018 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -