News

Trendige Shop-Gestaltung: Darf’s ein bisschen Glamour sein?

Dass sich die Trends der Christmasworld nicht nur auf die Weihnachtszeit beschränken, sondern das ganze Jahr über in der POS-Gestaltung einsetzbar sind, will Designerin Claudia Herke vom Stilbüro bora.herke.palmisano zeigen. Für die Sommer-Saison etwa lasse sich der glamouröse Trend „luminous celebrations“ hervorragend interpretieren.

Elegante, leuchtende und dunkle Nuancen, schillernde Oberflächen und ultraglänzende Finishs kennzeichnen den Trend „luminous celebrations“ und kommen mit exotischem Blumenschmuck noch besser zur Geltung. Foto: Pietro Sutera/Messe Frankfurt

luminous celebrations: intensive Farben und funkelnde Looks

Partyglanz, funkelnde Looks und schillernde Couture sowie intensive Farben kennzeichnen diesen Trend – dem Fachhandel bieten sich damit viele Möglichkeiten für eine moderne und aufmerksamkeitsstarke Shop- beziehungsweise Schaufenster-Dekoration mit optimaler Fernwirkung, erklärt die Stilexpertin.

„Der Fachhandel kann sich auf folgende stilprägende Elemente konzentrieren: elegante, leuchtende und dunkle Nuancen mit intensiven Koloriten und changierenden Metallfarben, schillernde Oberflächen, Pailletten, Plättchen, ultraglänzende Finishs und Lurex-Effekte sowie Samt und Federn. Dies alles passt hervorragend in den Sommer und bringt einen Hauch Exklusivität und Exotik in die Läden“, so Herke.

Exotischen Blumenschmuck als Eyecatcher nutzen

Denkbar für die Gestaltung der Ladenflächen oder Schaufenster seien der Designerin zufolge etwa abgehängte Papierbahnen mit Tapetendruck, auf denen verwischte, unscharfe Farbflächen in den starken, für „luminous celebrations“ charakteristischen Tönen – wie Pink und Violett – miteinander verschmelzen.

„Nutzen Sie außerdem exotischen Blumenschmuck als Eyecatcher. Besonders Orchideen, Schilfkolben, Strelitzien. Dekorative Blätter wie Monstera oder lange schlanke Schilfblätter unterstreichen die tropische Atmosphäre, die zusammen mit den Deko-Elementen und Figuren wie Käfern, Libellen und Schmetterlingen sehr edel wirkt“, empfiehlt Herke. „Um die Ware in Szene zu setzen, können Sie ganz einfach hochglanzlackierte Podeste oder Würfel in Schwarz nutzen. Diese lassen sich auch schnell mit entsprechender Folie oder Lack gestalten.“

Die übrigen Christmasworld Trends 2019/2020

Das in Frankfurt am Main ansässige Stilbüro bora.herke.palmisano gestaltet für die Messe Frankfurt unter anderem das Trendareal auf der Christmasworld. Neben „luminous celebrations“ identifizierten die Design-Experten unter Berücksichtigung aktueller Strömungen aus Gesellschaft, Mode, Architektur und Design für die Saison 2019/20 diese Stilwelten als bestimmend:

  • tender festivities – ein ruhiger und stiller Trend mit reduzierter Formgebung; zentral sind ungewöhnliche Formen und Oberflächen, kombiniert mit matten Finishs, Steinoptiken sowie Knitter- oder Faltstrukturen und edlen Papieren
  • essential ceremonies – dieser Christmasworld Trend 2019/20 zeichnet sich durch Natürlichkeit und Modernität, kombiniert mit rauen und rustikalen Aspekten aus; seinen Ausdruck findet er in einem handwerklich-natürlichen Look mit rauen, unbehandelten Oberflächen und warmen, gebrannten Tönen
  • sweet traditions – die Oberflächen erinnern bei diesem Trend an Zuckerguss und -perlen; Handgeschriebenes und Gezeichnetes sowie naive Motive oder auch Norweger-Muster sind ebenso stilbeschreibend wie frische Farben: Pfirsich, Rot oder Beerentöne beispielsweise

Jetzt lesen!