News

Zamioculcas ist im Januar Zimmerpflanze des Monats

Trendy, stylish und pflegeleicht, zudem kommt sie mit weniger hellen Standorten prima klar, die Zamioculcas. Kein Wunder also, dass sie im grauen und dunklen Januar Zimmerpflanze des Monats ist.

Im Januar die Zimmerpflanze des Monats: die Zamioculcas. Foto: Tollwasblumenmachen.de

Die Herkunft von Zamioculcas

Zamioculcas zamiifolia, wie der Name Pflanze genau lautet, gehört zur Familie der Araceae, der Aronstabgewächse. Sie ist eine ausdauernde Pflanze mit gefiederten Blättern, die 40 bis 60 cm lang werden. An den kräftigen Stielen sitzen glatte, glänzend dunkelgrüne Blätter. Die Pflanze kommt in Zimmerkultur nahezu nie zur Blüte. Dabei ist die Blüte Teil der Überlebenstechnik der Zamioculcas und sie blüht nur, wenn sie sehr vernachlässigt wird. Dann bilden sich an der Basis der Pflanze Kelche, die einen Kolben mit kleinen unscheinbaren Blüten umgeben. Seit 1996 gehört die Pflanze fest zum gängigen Zimmerpflanzensortiment, hat aber keinerlei historische Symbolik.

Der natürliche Lebensraum von Zamioculcas

In der freien Natur stammt die Zamioculcas von felsigen Böden im Flachland oder dem Gebirgsfuß Ostafrikas. Zamioculcas kommt in Ländern wie Kenia, Simbabwe, Tansania, Malawi und Sansibar vor. Ihre Kultur als Zimmerpflanze ist ambitionierten niederländischen Gärtnern zu verdanken, die die Pflanze Mitte der 90er Jahre entdeckten und das Potenzial zur Verwendung als gute Zimmerpflanze erkannten. Insgesamt lässt sich für die Pflanze und dessen Kultur festhalten, dass sie sehr langsam wächst, Produzenten aber Techniken entwickelt haben, um innerhalb eines angemessenen Zeitraums gute Pflanzen liefern zu können. Dazu nutzen sie eine warme und feuchte Umgebung.

Präsentation von Zamioculcas am POS

Die Auswahl innerhalb des Sortiments beschränkt sich allerdings auf eine Art. Es gibt jedoch eine große Auswahl an Topfgrößen. Der einzige abweichende Name innerhalb der Familie ist die Mini-Zamioculcas, die Zamicro genannt wird. Zamioculcas ist durch die starken vertikalen Linien der aufstrebenden gefiederten Blätter eine ideale auffällige Pflanze, um Grün ins Interieur zu bringen. Die Tatsache, dass es sich um eine sehr unkomplizierte Zimmerpflanze handelt, macht sie attraktiv für Menschen, die wenig Zeit haben und eine Pflanze nicht immer regelmäßig pflegen können und eignet sich somit auch für Büros und öffentliche Räume. Je nach Übertopf, passt die Pflanze zum modernen Einrichtungsstil genauso gut wie in eine klassische Einrichtung. Die „Zamio“ erhält einen trendigeren Look in einem bunten Topf im Folklore-Look.